Die Ferring Gruppe wählte Saint-Prex (zwischen Lausanne und Genf) als ihren Hauptsitz.

Das 23‘000m2 grosse Bauwerk wurde unter der Leitung von Dolci Architectes und Tekhne Management in Zusammenarbeit mit verschiedenen lokalen Ingenieurunternehmen gebaut. Im Gebäude befinden sich alle Herstellungsstufen von der Produktion über das Verpacken bis zur Auslieferung. Auf einer Fläche von 3‘600m2 sind ausserdem die Büroräume untergebracht. Das 15 Meter hohe Gebäude ist dank der verglasten Fassaden nicht nur in den Büroräumen lichtdurchflutet, sondern auch in den Produktionsstätten.